Bayer: Monsanto bleibt ein Problem

Bilanzen, wie sie gestern Früh der Bayer-Konzern vorlegte, sind immer eine Basis subjektiver Interpretationen durch die Investoren. Was ist gut, was schlecht? Da kann man einwenden, dass negative Impulse nur kurzfristig wirken, dass Abschreibungen als Thema vom Tisch sind, sobald sie erfolgt sind, vorausgesetzt man will die Lage positiv sehen. Genau das war bei Bayer gestern der Fall, aber auch vonnöten.Denn wenn man das positive Bild, welches ein Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) von 9,547 Milliarden Euro suggeriert (Vorjahr 9,288 Milliarden) genauer betrachtet, wird daraus netto nur noch ein Gewinn von 1,695 Milliarden.

Read more here::

Ihre Firma fehlt noch?

Sie wollen auch einen Eintrag im AERO PLACE Firmenregister?